Darmbakterien

Wie Darmbakterien das Herzinfarktrisiko beeinflussen

Wissenschaftler haben gezeigt, dass bestimmte bakterielle Stoffwechselprodukte von Darmbakterien aus dem Darm das Risiko erhöhen, einen Herzinfarkt bzw. Schlaganfall zu erleiden. Dies galt insbesondere für Patienten, die bereits einen Schlaganfall erlitten hatten. Darmbakterien beeinflussen das Herzinfarktrisiko Das Wissenschaftlerteam hat in zwei Studien mit insgesamt über 600 Patient*innen, die kürzlich einen… Weiterlesen »


Kopfschmerz & Migräne

Kopfschmerz & Migräne – naturheilkundliche Maßnahmen

ganzheitliche Behandlung von Kopfschmerz und Migräne Hierbei haben sich nachweislich einige komplementärmedizinische Methoden bewährt. Somit ist ein zentraler Bestandteil die Ordnung im Organismus wiederherzustellen.  Oft ist die Ordnung durch verschiedene innere und äußere Faktoren und Stressoren gestört. Ordnungstherapie Der Begriff „Ordnung” bedeutet Ausgeglichenheit der individuellen Ansprüche und Bedürfnisse des Menschen… Weiterlesen »


omega 3

Stille Entzündungen & Omega 3

Eine anerkannte Definition der stillen Entzündung existiert bislang nicht. Bei Wikpedia (deutsch- und englischsprachig) sucht man nach den Stichworten „stille Entzündung“, „silent inflammation“ oder „low-grade inflammation“ immer nochvergeblich. Dies ist erstaunlich, da sich bei Pubmed immerhin 452 Artikel finden lassen, die „low-grade inflammation“ sogar im Titel tragen. Dabei häufen sich… Weiterlesen »


Colitis Ulcerosa

Aktualisierte Leitlinie Colitis ulcerosa

aktualisierte Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung von Colitis ulcerosa Im Juli ist die aktualisierte Leitlinie zur Diagnostik und Behandlung von Colitis ulcerosa erschienen. Sie wurde federführend von der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) erstellt. Sie fasst den aktuellen Stand der Wissenschaft zu Colitis ulcerosa zusammen. Ein besonderes… Weiterlesen »



stomach

Reizdarmsyndrom – kompliziert & komplex

Die Behandlung des Reizdarmsyndromd (RDS) ist schwierig. Forscher der Universität Newcastle (Australien) unteruschten Zusammenhang des Reizdarmsyndromd (RDS) mit komplexen Signalwegen zwischen Magen und Gehirn. Sie beobachteten, dass eine Vielzahl von Signalen zwischen den beiden Organen ausgetauscht wird. In einer aktuellen Studie zeigte sich nun, dass eine Reizdarmpatienten zunächst am Darm… Weiterlesen »


Jod

Zusammenhang zwischen Jodmangelerkrankungen, Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose) und Brustkrebs

Frauen, die sich sehr jodreich ernähren, z. B. durch Algen, Seefisch und Meeresfrüchte, erkranken seltener an Krebs, vor allem an Brustkrebs. Das ist schon lange bekannt (Smyth PP et al. / Breast Cancer Research 2003). Japanische und koreanische Frauen haben so die geringste Krebsrate weltweit. Erste positive Erfahrungen mit dem… Weiterlesen »


Kaugummis

Gut für die Zähne, schlecht für den Darm

Viele Zahnpflege-Kaugummis oder Zahnpasten enthalten winzige Titanoxid-Partikel. Sie sollen durch Reibung zur Reinigung der Zähne beitragen und sie in ihrer Eigenschaft als Pigment weißer erscheinen lassen. Auch in fabrikerzeugten Lebensmitteln ist der Stoff immer häufiger enthalten. Was viele aber nicht wissen: Titanoxid stört Vorgänge im Darm. US-Forscher testen die Wirkung… Weiterlesen »