Unerfüllter Kinderwunsch – was Naturheilkunde leisten kann

Mit naturheilkundlicher Diagnostik und Therapie ist die Chance groß, dass unerfüllter Kinderwunsch aufgrund einer Sterilität  behandelbar ist. Verschiedene Studien zeigen, dass die Verbesserung der Lebensstilfaktoren die spontane Schwangerschaftsrate mindestens verdoppeln kann. Die zuverlässigsten Daten liegen zur Optimierung des Lebensstils, der Ernährung und Nahrungsergänzung vor. Nach der Basisdiagnostik zu den Sterilitätsursachen können jedoch auch weitere naturheilkundliche Methoden ergänzend genutzt werden, um den unerfüllten Kinderwunsch zu behandeln.

Unerfüllter Kinderwunsch und seine Ursachen

Seit einigen Jahren wird das Problem des unerfüllten Kinderwunsches immer drängender.

Kontinuierlich steigt das Alter der Frauen mit Wunsch nach einem ersten Kind an. Während noch in den Sechzigerjahren das durchschnittliche Alter bei der ersten Schwangerschaft unter 25 Jahren lag, liegt es inzwischen deutlich über 30 Jahren. Die Ansprüche an das Leben, die veränderten Familienstrukturen sowie die Berufstätigkeit von Frauen haben sich stark verändert. Das Kinderkriegen wird gerne hinausgeschoben. Das ändert aber nichts daran, dass die fertile Phase der Frau zeitlich begrenzt ist. Weiterhin wird die Qualität der Eizellen mit zunehmendem Alter schlechter.

Schädliche Umweltbelastungen haben zugenommen. Täglich sind neue Chemikalien in der Umwelt. Ihre Wirkungen auf die Fortpflanzung und den weiblichen Organismus sind bisher ungeprüft. Erst Jahrzehnte später werden nach und nach die Folgen klar. Pestizide, Schwermetalle, Phthalate, Flammschutzmittel, Kosmetika usw. haben neben ihren toxischen Wirkungen, bspw. auf die Mitochondrien, oft auch Wirkungen auf das Hormongleichgewicht (Endokrine Disruptoren, Xenoöstrogene).

Durch die geänderten Ernährungsgewohnheiten (Fast Food, Kantine, Fertigkost, Verwendung von Konservierungsstoffen, einfacher Kohlenhydrate und viel tierischem Protein, wenig Pflanzenkost) und die oft niedrigwertige Industrienahrung verarmt der Organismus an Vitalstoffen und Antioxidantien. Somit ist der Mensch oft eingeschränkt beim Abbau von Umweltbelastungen.

Hinzu kommen Bewegungsmangel, Stress am Arbeitsplatz und in der Freizeit. Auch zu seltener Aufenthalt in der Natur und Elektrosmog leisten einen Beitrag.

Reproduktionsmedizinischen Techniken

Die anfänglich hochgespannten Erwartungen, die in die reproduktionsmedizinischen Techniken gesetzt wurden, konnten sich nur für einen Teil der Kinderwunschpatientinnen erfüllen. Wiederholte Versuche, hohe Eigenkosten, Hormonkuren und Erfolgsdruck bringen viele an ihre Grenzen.  Sowohl als Individuum als auch als Paar.

Aus dieser Aufzählung wird deutlich, dass das Vorgehen bei unerfülltem Kinderwunsch nicht schematisch, sondern individuell erfolgen sollte. Dies ist eine Große Stärke der Naturheilkunde. Denn der naturheilkundlich orientierte Therapeut ist es gewohnt, nicht nur ein Organ zu behandeln, sondern komplexe Zusammenhänge zu erkennen.

Lesen Sie den gesamten Beitrag hier: Was Naturheilkunde bei unerfülltem Kinderwunsch leisten kann – Aus der Zeitschrift: Erfahrungsheilkunde 6/2018 erschienen im Haug Verlag

Verena Bastian

Verena Bastian

Verena Bastian ist staatliche geprüfte Heilpraktikerin seit 2014. Davor studierte Sie Betriebswirtschaftslehre und arbeitete danach mehrere Jahre in der Finanzabteilung eines großen Baustoffkonzerns. Durch eine Autoimmunerkrankung im Familienkreis kam sie mit 2008 zur Naturheilkunde und ist seit 2014 als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig. Ihre Praxisschwerpunkte sind die Diagnostik und Therapie von immunologischen Erkrankungen, Frauenheilkunde, Präventionsmedizin und Traumaintegration.

Eine intensive Ausbildungszeit und der ständige Drang nach Weiterbildung haben ihren Weg bis hierhin begleitet. Viele Seminare, Weiterbildungen und wundervolle Lehrer:innen ebneten den Weg für eine eigene Praxis.

Sie lädt die Menschen dazu ein sich beim Thema Gesundheit in Richtung Eigenverantwortlichkeit zu orientieren. Seit mittlerweile über 7 Jahren unterstützt Sie Menschen dabei die Gründe und Zusammenhänge Ihrer Erkrankung mit dem Wissen aus klassischer Medizin und Naturheilkunde zu verstehen.

Inhalt

im Fokus

Weitere Beiträge

Posttraumatische Belastungsstörung

Die WHO listet eine neue, ergänzte Diagnose für komplexe Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS). Ein internationales Team mit Beteiligung der Universität Zürich hat die genauen Symptome der